18. März 2019
Anastasia Bergstern

Die Open Media Society (Anastasia Bergstern) im Interview mit dem ungarischen Rechtsanwalt Dr. Gulyas Krisztian, einem Spezialisten für den Immobilienkauf in Ungarn durch deutsche und ausländische Investoren.

Herr Dr. Krisztian, seit Jahren gibt es die Tendenz, dass ausländische Investoren und Immobilienkäufer Ungarn für sich und ihre Investitionen entdeckt und dem Land zu einem echten Boom verholfen haben. Woran liegt das?

Dr. Krisztian: Da muss ich etwas weiter ausholen: Ungarn hat in den letzten Jahren sehr stark an Attraktivität gewonnen, wobei laut Statistiken der letzten 5 Jahren vor allem deutsche Investoren in Ungarn Immobilien erworben haben. Hauptsächlich Privatpersonen, aber auch Firmen, die Fonds- oder Vermögen verwalten. Nicht nur in Budapest, wo ein echter Boom entstanden ist, sondern auch in den ländlichen Gebieten, vor allem rund um den Balaton-See. Begründet liegt das in den recht günstigen Lebenshaltungskosten – speziell auf dem Land – den hervorragenden klimatischen Bedingungen mit langem, heißen Sommertagen am Balaton, einem der größten Binnenseen Europas und den teilweise sehr günstigen Kaufpreisen für Häuser in ländlichen Regionen. Aber auch Wohnungen in den Städten und Ballungsgebieten wie Budapest sind deutlich günstiger als z.B. in Berlin, München oder Stuttgart. Außerdem nutzen viele Touristen einen Besuch für Zahnbehandlungen, die gut und günstig sind. Bei etwa 4 Millionen Touristen, die jährlich nach Ungarn reisen, entdecken viele die Liebe zum Land und bleiben. So wie die vielen deutschen Rentner, die ganze Dörfer am Balaton besiedeln oder auch die Angestellten deutscher Autofirmen wie Audi, Mercedes oder BMW, die in mehreren Städten Produktionsstätten haben. Mittlerweile kommen auch viele Studenten nach Ungarn, weil z.B. deutsch an den Universitäten gelehrt und gesprochen wird. Da tut sich eine ganze Menge.

Sie sind der Repräsentant einer ungarischen Firma, die einen Full-Service für den Kauf von Immobilien in Ungarn anbietet und sich damit speziell an deutsche Investoren richtet. Wie sieht Ihre Dienstleistung denn im Einzelnen aus?

Dr. Krisztian: Zunächst einmal fungieren wir auch als Makler, der überall im Land, mit Schwerpunkt  Budapest, Immobilien zum Kauf anbietet oder diese vermittelt. Wir agieren dabei mehrsprachig und können Kunden aus China, Deutschland, Russland, England oder Italien in Landessprache betreuen. Dann vermitteln wir bei Bedarf Innenarchitekten oder Baukolonnen, die sich um die Renovierungen kümmern und begleiten die Käufer während der gesamten Kaufabwicklung. Wir stellen den Notar, den Anwalt, der bei Vertragsunterschrift zwingend notwendig ist, organisieren die Behördengänge für den Grundbucheintrag, verwalten die Immobilien und bieten bei Bedarf einen Objektschutz an. So ist es für einen ausländischen Käufer kein Problem, den Immobilienerwerb in einem fremden Land zu tätigen. Um steuergünstig zu kaufen bieten wir z.B. Unternehmen oder Mehrfach-Käufern einen Full-Service für eine Unternehmensgründung in Ungarn, die sich positiv auf die Finanzen auswirkt. Die Regierung bietet ausländischen Investoren lukrative Steuervergünstigungen an.

Welche Kosten kommen denn auf die Immobilien-Käufer zu?

Dr. Krisztian: Da die ungarische Regierung an neuen zusätzlichen Käufern und Investoren interessiert ist, hat man eine attraktive, günstige Kostenstruktur geschaffen. Vor allem Familien mit Kindern möchte man den Kauf einer eigenen Wohnung oder eines Hauses erleichtern. Deshalb wurde z.B. die Mehrwertsteuer für Immobilien/Baumaterial von 27 auf 5% gesenkt, die Anwalts-/Notarkosten betragen 1% vom Kaufpreis, Maklergebühren entfallen (bezahlt der Verkäufer), und die Grunderwerbssteuer liegt bei durchschnittlich 4%. Auch Behördengänge sind mit 20 Euro für den Grundbuch-Eintrag oder mit 10 Euro für den Grundbuchauszug sehr günstig. Bei Vertragsabschluss wird eine Anzahlung von bis zu 20% des Kaufpreises fällig, die auf einem Notarkonto hinterlegt werden sollte. Wichtig dabei: Sollte der Verkäufer dennoch vom Kauf zurücktreten, muss er die doppelte Anzahlung an den Käufer entrichten, tritt der Käufer zurück, verfällt seine Anzahlung.

Wie beurteilen Sie die Preisentwicklung von Immobilien in Ungarn in den nächsten Jahren?

Dr. Krisztian: Wir beschäftigen uns natürlich auch mit Statistiken über die Preisentwicklung und dort kann man sehen, dass durch die steigende Beliebtheit von Ungarn immer mehr Menschen ins Land kommen – als Touristen, oder um hier zu leben. Speziell in der Landeshauptstadt Budapest bemerken wir einen Anstieg der Touristenzahlen auf jährlich 4 Mio. Gäste, damit liegen wir sogar vor Peking. Viele dieser Menschen interessieren sich dann für eine Immobilie in der Stadt, die während des Jahres auch sehr gut über Airbnb an anderen Reisende vermietet werden kann – was viele mittlerweile auch tun. Die höhere Nachfrage führt zwangsläufig zu steigenden Preisen, wobei in Budapest der Wohnraum knapp wird. Das Preisniveau liegt zwar noch unter dem deutscher Großstädte, steigt aber deutlich. In den kommenden 5 – 10 Jahren wird Ungarn dann deutsche Verhältnisse erreicht haben. Ähnlich sieht es am Balaton aus. Standorte in erster Linie zum Ufer sind fast unbezahlbar, daher lohnt sich der Blick ins Umland. Dort kann man viele preiswerte Häuser unter 50.000 Euro finden. Wer jetzt Geld für eine ungarische Immobilie übrig hat, sollte jetzt zuschlagen. Diese Wertsteigerung ist in Deutschland bestimmt nicht zu erzielen.

Wie können sich Interessenten an Sie wenden?

Dr. Krisztian: Wenn sie in Google den Suchbegriff immobilienservice-ungarn.eu eingeben, gelangen Sie auf unsere Webseite und da finden Sie weiterführende Informationen. Dort nutzen Sie am besten das Kontaktformular oder senden uns eine Email an: [email protected]   Wir setzen uns dann schnellstens mit Ihnen in Verbindung. Übrigens: Sollten Sie nach Ungarn kommen, um Besichtigungstermine wahrzunehmen, werden Sie von uns am Flughafen abgeholt und zu den Objekten gebracht. Und wir stellen bei Bedarf interessante Sightseeing-Touren zusammen, die Sie zu den schönsten Plätzen von Budapest bringt, damit Sie unsere Hauptstadt an der Donau einmal ausführlich kennenlernen.

Wir danken Ihnen für das informative Gespräch zum Thema Immobilienkauf in Ungarn, Herr Dr. Krisztian.