4. Juli 2018
Netflix

Netflix wird immer wertvoller, und so ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass das Video-Streaming-Unternehmen neue Preisstufen testet, bei denen die Nutzer mehr Geld für hochwertigere Streams bezahlen können.
Wie bereits am Dienstag vom italienischen Blog Tutto Android berichtet, sehen einige Nutzer in Europa eine neue Preisstufe namens „Ultra“, mit der Benutzer Ultra HD-Video und -Audio gleichzeitig auf vier Geräten abspielen können.
Dieses Ultra-Level kostet monatlich 16,99 Euro (19,78 Euro). Das sind 3 Euro mehr als die Premium-Stufe, die bereits Ultra HD-Inhalte und vier Bildschirme unterstützt. Und ja, das würde darauf hindeuten, dass Premium-Benutzer auf zwei statt vier Geräte gleichzeitig heruntergestuft werden würden.
PhoneArena behauptet, einige italienische Benutzer sehen bereits Werbematerial, das Premium so beschreibt, und zeigt eine Grafik dazu. Darauf ist zu sehen, dass das Standard-Angebot, das derzeit das Streamen auf zwei Geräten gleichzeitig zulässt, auf ein Gerät heruntergestuft wurde.
CNET erhielt von Netflix die Bestätigung, dass das Unternehmen „etwas andere Preispunkte und Funktionen testet, um besser zu verstehen, wie die Verbraucher Netflix nutzen.“
Netflix sagte der Tech-Publikation jedoch, dass der Test auf einige Benutzer und nicht auf alle Benutzer beschränkt sein würde und dass das Unternehmen möglicherweise nicht die Stufen anbietet, die es testet. Berichte deuten auch darauf hin, dass Netflix unterschiedliche Preisniveaus für die Ultra-Stufe getestet hat, z. B. 19,99 € anstatt 16,99 €. Es handelt sich also um „Bleiben Sie dran“.